NBA Wrap-Up: Noah bleibt; 8 Wochen Pause für Boozer

Die Denver Nuggets wollten ihn, haben ihn nicht bekommen und jetzt hat er eine Vertragsverlängerung bei seinem bisherigen Arbeitgeber unterzeichnet. Die Rede ist von Joakim Noah, aufstrebender Center der Chicago Bulls und Sohn von Tennislegende Yannick Noah. Und daran – sich die Dienste von Noah für längere Zeit zu sichern – hat das Frontoffice der Stiere aus der Windy City gut getan. Der neue Vertrag von Joakim Noah ist geschätzte $ 60 Millionen wert und behält seine Gültigkeit für die kommenden fünf Jahre. Hätte sich Chicago nicht bis zum 31. Oktober mit ihm auf eine Vertragsverlängerung verständigen können, wäre Noah nach Ablauf der kommenden Spielzeit Free Agent geworden. Joakim Noah ist ein fleißiges Arbeitstier mit unheimlich großer Motivation, Eigenschaften also, die den Big Men der Bulls in der Vergangenheit durchaus fehlten, allen voran Eddy Curry. Letztlich ist es alles andere als verwunderlich, dass Bulls GM Gar Forman den 25-jährigen Center nicht ziehen lassen wollte. Über die letzte Saison hinweg verbuchte der Center im Durchschnitt 10,7 Punkte und 11,0 Rebounds pro Spiel.

Neben den positiven Nachrichten, mussten die Bulls jedoch auch einen ersten herben Rückschlag hinnehmen. Wie jetzt bekannt wurde, brach sich Carlos Boozer die rechte Hand. Der Bruch erfordert eine Operation in dessen Folge Boozer aller Wahrscheinlichkeit nach acht Wochen pausieren müssen wird.

Der Vollständigkeit halber wollte ich noch folgende News nachtragen:

Die Washington Wizards und Forward Andray Blatche haben sich dazu entschlossen weiterhin zusammenzuarbeiten. Details der Vertragsverlängerung wurden indes nicht bekannt. Zudem binden die Hauptstädter Center JaVale McGee für ein weiteres Jahr an sich. Via RealGM

Die New Orleans Hornets verstärkten sich ihrerseits mit Guard Jannero Pargo, der bereits zwei Spielzeiten in der Zeit von 2006-08 bei den Hornets absolvierte und währenddessen durchschnittlich 8,6 Punkte und 2,4 Assists in insgesamt 162 Partien verzeichnete. Desweitern nahmen sie auch Pops Mensah-Bonsu unter Vertrag. Der 27 Jahre alte Forward spielte in der NBA zuletzt für die Houston Rockets und Toronto Raptors. In 20 NBA Einsätzen in der Saison 2009-10 verzeichnete er 2,0 Punkte und 1,8 Rebounds pro Partie. Via The Canadian Press

Kwame Brown muss verletzungsbedingt vier bis sechs Wochen lang pausieren. Der Center der Charlotte Bobcats stauchte sich am 25. September den linken Knöchel. Somit verpasst er die komplette Vorbereitung der Bobcats und wird voraussichtlich auch zu Beginn der Regular Season fehlen. Via Charlotte Observer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s