Den Kings und ‘Wolves gehört die Zunkunft (Teil 1)

Dass die Sacramento Kings mit der Selektion von Tyreke Evans im diesjährigen Draft ein glückliches Händchen bewiesen haben, dürfte mittlerweile bekannt sein. Evans ist auf dem besten Wege ‚Rookie of the Year‘ zu werden und das, obwohl er keinen vernünftigen Jumpshot in seinem Repertoire hat. Ungeachtet dessen erzielt Tyreke 20,1 Punkte pro Spiel und weiß den Rest der Box Score noch mit durchschnittlich 5,2 Rebounds und 5,0 Assists zu füllen. Die Vorstellung, dass der 20-jährige Tyreke Evans noch mehr als genug Zeit hat einen guten Schuss zu entwickeln, sollte gegnerischen Verteidigern schon jetzt Sorgenfalten auf die Stirn treiben.

Evans hat das Potential die NBA in der nächsten Dekade zu beherrschen, wie kaum ein anderer Nachwuchsspieler. Doch während ich euch über Evans bereits ausführlich informiert habe und er darüber hinaus auf sämtlichen anderen NBA Blogs für Schlagzeilen sorgt, bleiben andere Spieler der Kings weitgehend unbeachtet.

Angefangen bei ihrem zweiten Rookie Omri Casspi. Der 2,06 Meter große Isreali wurde an 23. Stelle in der ersten Runde von Sacramento ausgewählt und ist bisher alles andere als eine Enttäuschung. Im Gegensatz zu Evans hat er einen sehr guten Schuss (50,7 % FG, 46,3 % 3P), wie es sich für einen Europäer gehört. In 24,5 Minuten pro Spiel erzielt er derzeit 11,5 Punkte und 3,8 Boards, doch gerade bei den Rebounds sollte man von ihm mehr erwarten können. Ein paar mehr Stunden im Kraftraum könnten hierbei Abhilfe schaffen.

Auch Jason Thompson könnte Casspi beim Krafttraining Gesellschaft leisten und derweil selbst ein paar Gewichte heben. Indes kann man bei ihm nicht sagen, dass er Defizite in Sachen Rebounding aufweist. In den letzten vier Spielen griff sich Thompson im Schnitt 10,6 Boards und auch die 19,6 Punkte, die er nebenbei einnetzen konnte, wissen zu gefallen. Dabei staunten viele, als sein Name im letztjährigen Draft bereits als zwölftes fiel. Doch General Manager Goeff Petrie beherrscht offenbar sein Handwerk, weswegen man jetzt schon sagen kann, dass es sich gelohnt hat den Center von der Rider University zu draften.

Mit Donte Greene besitzen die Sacramento Kings einen weiteren talentierten Forward, der in dieser Spielzeit bereits das ein oder andere Mal hat aufblitzen lassen, warum ihn die Memphis Grizzlies in der ersten Runde (28.) im Draft des vergangenen Jahres ausgewählt haben. Zwar gaben ihn die Grizzlies sogleich an die Houston Rockets ab, für die er in der Summer League an der Start ging, um dann zusammen mit Bobby Jackson und einem weiteren Draftpick im Austausch für Ron Artest nach Sacramento getradet zu werden. Am 17.11.09 zeigte er gegen die Chicago Bulls, was er drauf hat, als er bei der 87-zu-101-Niederlage der Kings 24 Punkte und fünf Rebounds erzielte. Eine Woche später bekamen die New York Knicks zu spüren über welches Potential Greene verfügt. So traf er 6-7 Dreipunktwürfen und hatte am Ende abermals 24 Punkte auf seinem Konto. Zudem holte er bei diesem Heimsieg der Kings noch vier Rebounds und verteilte fünf Korbvorlagen. Vor allem seine Defense und seine Schussauswahl sind jedoch verbesserungswürdig.

Bislang habe ich nicht erwähnt, dass Kevin Martin auch immer noch bei den Kings unter Vertrag steht. Wenn Martin gesund ist, was leider zu selten der Fall ist, gehört er zweifelsohne zu den potentesten Scorern der Liga. Und auch bei Spencer Hawes darf man noch darauf hoffen, dass er sich zu mehr als einem soliden Rollenspieler entwickelt.

Hinzu kommt außerdem noch, dass sich Sacramento auch im kommenden Draft wird verstärken können, so dass man bei den Kings allen Grund hat sich auf die Zukunft zu freuen.

One response to “Den Kings und ‘Wolves gehört die Zunkunft (Teil 1)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s