Iverson und die Grizzlies gehen getrennter Wege

Es ist vorbei. Allen Iverson und die Memphis Grizzlies haben sich darauf verständigt, dass es im besten Interesse beider Parteien wäre, wenn man A.I.s Vertrag mit sofortiger Wirkung auflöse. „The Answer“ absolvierte ganze drei Spiele für Memphis, in denen er durchschnittlich 12,3 Punkte in des Gegners Korb einnetzte. Jamaal Tinsleys Verpflichtung diente somit doch als Vorbote für das, was unausweichlich schien. Memphis spart den Großteil der $ 3 Millionen Dollar, die man Iverson vertraglich zusicherte und A.I. hat jetzt Zeit, sich um seine persönlichen Probleme zu kümmern.

Es wird interessant sein zu beobachten, ob Allen Iverson seine Karriere beendet oder, ob er im Gegenteil schneller wieder seine Reeboks schnürt, als gutgläubige Fans erwarten würden. Was sich hinter seinen ominösen persönlichen Probleme versteckt, weiß wohl nur er selbst und man darf vermuten, dass er einfach ein Problem damit hatte, dass er bei den Grizzlies lediglich von der Bank kam.
Derweil gibt es auch schon wieder Interessenten an den Diensten des 34-jährigen Guards. Donnie Walsh flirtet Angaben der New York Daily News zufolge damit, die New York Knicks noch tiefer in die Krise zu stürzen. Andererseits geht man bei einer Bilanz von lediglich einem Sieg und neun Niederlagen kein großes Risiko mehr damit ein, auch noch Iverson ins Boot zu holen. Das bedeutet konsequenterweise aber auch, dass man Spielzeit, die man sonst unter Toney Douglas, Jordan Hill und Marcus Landry verteilen könnte, an einen Veteranen abgibt, der ohnehin lediglich die aktuelle Saison im Trikot des New Yorker Traditionsvereins absolvieren würde. Wenn überhaupt.
Würdet ihr wollen, dass euer Team Allen Iverson, in diesem Abschnitt seiner Karriere und nachdem was in Memphis passiert ist, verpflichtet?

3 responses to “Iverson und die Grizzlies gehen getrennter Wege

  1. Bitte nicht zu den Knicks. Toney Douglas spielt doch momentan echt gut und A.I. wird die Teamchemie nur noch mehr durcheinander bringen.

  2. Eben das denke ich mir auch. D’Antoni müsste darüber hinaus seine Prinzipien über Bord werfen, wenn er A.I. einen großen Anteil der verfügbaren Einsatzzeit geben würde. Da wäre es mir lieber, wenn Douglas und Hill noch mehr Spielzeit bekämen, so dass sie nächste Saison bereit sind den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu machen.

  3. also ich hätte ehrlichgesagt keine probleme wenn er zu “meinem” team, den baumwölfen gehen würde. könnte er als 2er schön scoren, wär ne gute Sache :=)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s