Rookie Watch: DeJuan Blair lässt die Miami Heat schlecht aussehen

Die San Antonio Spurs lassen ihre Gegner nicht selten schlecht aussehen und das nicht nur auf dem Court, sondern, so diesmal geschehen, abseits der NBA Arenen. Grund dafür ist DeJuan Blair. Die Spurs drafteten den Rookie von der University of Pittsburgh an 37. Position und es sieht ganz so aus, als hätten sie da einen ungeschliffenen Diamanten in der zweiten Runde des Drafts ausgegraben. In drei Pre-Season Partien kommt Blair im Schnitt auf 17,7 Punkte, 8,3 Rebounds und 2,0 Assists in lediglich 19,7 Minuten pro Spiel. Wem es entgagen sein sollte, gestern lieferte er gegen die Miami Heat zum wiederholten male eine tadellose Performance ab. Mit 28 Punkten, vier Rebounds und vier Assists in 25:42 Minuten hatte er entscheidenden Anteil am Sieg der Spurs gegen die Heat, die ohne Dwyane Wade und Jermaine O’Neal antraten.

Man darf gespannt sein, ob der 2,01 Meter große und 120 Kilogramm schwere Forward diese oder ähnlich gute Stats auch in der Regular Season abrufen kann. Sollte dem so sein, hat Blake Griffin gerade einen Konkurrenten um die Rookie oft he Year Trophäe dazugewonnen. Doch die Saison hat bekanntlich nicht einmal angefangen und wir wissen nicht einmal wie viel Einsatzzeit Blair am Ende bekommt, fest steht jedoch, dass er auf einem guten Weg ist, sich viele Minuten zu erspielen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s