Iversons letzte Chance

Während sich die deutsche Basketball Nationalmannschaft gegen Kroatien zu behaupten versucht, wollen wir euch wieder auf den neusten Stand bringen, was die NBA angeht.

Allen Iverson ist seit letzter Woche offizielles Mitglied der Memphis Grizzlies. ESPN berichtet, dass A.I. einen Einjahresvertrag über $ 3,1 Millionen unterschrieben hat, wobei er am Ende mehr Geld bekommen könnte, als momentan auf dem Tisch liegt. Um sich mehr Platz unter dem Salary Cap zu verschaffen, gaben die Grizzlies die Rechte am spanischen Guard Juan Carlos Navarro auf.

Für Iverson wird dieses Jahr ein ganz besonderes. Es sei quasi wieder wie eine Rookie Saison, ließ er auf der Pressekonferenz in Memphis verlauten. Er hat etwas zu beweisen, und dass obwohl er individuell fast alles erreicht hat, was man in der NBA erreichen kann. Er war Rookie of he Year, zehnmaliger NBA All-Star, dreimal gehörte er dem All-NBA First Team an, viermal war er am Ende einer Saison Topscorer.  Die Kritik ist dennoch stetig lauter geworden, der 34-jährige sei nicht mehr so schnell wie er es einst war und auch das Punkten wollte ihm bei den Detroit Pistons nicht so recht gelingen.

Zugute halten muss man ihm, dass er bei den Pistons von Anfang an keinen guten Stand haben konnte. Schließlich wurde er für Chauncey Billups getradet, einem Publikumsliebling und einem Spieler, der sich auch bei den Teamkollegen großer Beliebtheit erfreut hat, besonders bei Rip Hamilton.

In Memphis soll Iversons Karriere wiederbelebt werden. Die Fans hießen ihn mit offenen Armen willkommen, das belegen auch die letzten Zahlen aus den Ticketverkäufen, die einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen. Die Verantwortlichen der Grizzlies glauben an Iverson und daran, dass er noch einige gute Jahre in der NBA haben wird. A.I. soll die Grizzlies in die Playoffs führen und das möglichst schon in der kommenden Saison. Eine Aufgabe, die schwer genug werden sollte, bedenkt man, dass die Grizzlies letzte Saison das fünftschlechteste Team der NBA waren.

Stellt sich der Erfolg nicht  bereits früh in der Saison ein, könnte Iverson ein anderes Revival erleben. Eines, das an die vergangene Saison bei den Pistons erinnern könnte und dann wird man sich erneut fragen, ob Iverson nicht ernsthaft über den Ruhestand nachdenken sollte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s