NBA Wrap-Up: Rubio bleibt in Spanien; Daniels unterschreibt bei den Celtics

Donnie Walsh ist zuversichtlich, dass Nate Robinson und David Lee auch in der kommenden Saison für die Knicks spielen werden.  Es gehe voran, teilte Walsh den New York Daily News gestern in einem Interview mit. Nach Angaben der Zeitung, könne Lee $ 7 Millionen in der nächsten Spielzeit verdienen und Robinson $ 5 Millionen.

Ricky Rubio wird hingegen definitiv nicht in der NBA Spielen, zumindest nicht in den kommenden zwei Jahren. Die Timberwolves befanden sich in Verhandlungen mit den Knicks, der Rubio in einem Trade in den Big Apple schicken können, aber Rubios Entscheidung steht fest, er bleibt in Spanien und wird sich das Trikot von Regal Barcelona überstreifen, dem Club, bei dem auch Juan Carlos Navarro unter Vertrag steht. Im Gegensatz zu den NBA Teams konnte Barcelona Rubio aus seinem Vertrag für $ 5 Millionen raus kaufen.

Die Boston Celtics haben einen neuen Spieler verpflichtet. Marquis Daniels, der letzte Saison für die Indiana Pacers spielte, unterschrieb einen Einjahresvertrag im Wert von etwas unter $ 2 Millionen. Die Celtics hatten versucht ihn via Sign-and-Trade zu verpflichten, um ihm einen besseren Vertrag anbieten zu können, doch dies scheiterte. Daniels hingegen hatte andere Optionen, zieht es jedoch vor, für einen Titelanwärter an den Start zu gehen. Geld ist eben doch nicht alles. Daniels kam 2008-09 in 54 Spielen für die Pacers durchschnittlich auf 13,6 Punkte und 4,6 Rebounds.

One response to “NBA Wrap-Up: Rubio bleibt in Spanien; Daniels unterschreibt bei den Celtics

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s