Die Clippers sollten A.I. nicht verpflichten

Wo wird Allen Iverson nächste Saison spielen? Diese Frage stellen sich momentan nicht nur die Iverson Fans. „The Answer“ wurde in der Offseason bereits mit diversen Teams in Verbindung gebracht, darunter die Memphis Grizzlies, die Miami Heat und die Charlotte Bobcats und wenn es bisher so aussah als hätten die Grizzlies oder die Heat bei der Verpflichtung A.I.s die Nase vorn, dann muss das entstandene Bild jetzt korrigiert werden.

Berichten der Los Angeles Times zufolge führen nämlich die L.A. Clippers momentan intensive Gespräche mit dem Free Agent, der gerne mehr Geld bekommen würde, als die meisten Teams bereit sind zu zahlen. Das ist auch die größte Hürde, wenn es um die Verpflichtung von Iverson geht. Wenn es nach dem 34-jährigen Guard geht, dann hat er die volle Mid-Level Exception von ca. $ 5,8 Millionen verdient. Miami weigert sich aber beispielsweise, ihm mehr als $ 2 Millionen pro Saison anzubieten.

Auch die Clippers würden gut daran tun, ihr Angebot deutlich zu begrenzen und nicht auf die Forderungen von A.I. einzugehen. Die Frage, die sich mir stellt ist, ob es überhaupt als sinnvoll erachtet werden kann, ihn in seiner derzeitigen Verfassung unter Vertrag zu nehmen, wenn man gerade dabei ist der Franchise mit Blake Griffin ein neues Gesicht zu geben.

Dass Iverson noch ein, vielleicht zwei gute Jahre im Tank hat, daran zweifle ich nicht. Seine Forderung nach einem „großen“ Vertrag und einer Rolle als Starter machen jedoch deutlich, dass er einen potentiellen Konflikt für jedes Team darstellen könnte, das ihn verpflichtet. Ein Konflikt in der gleichen Art und Weise eben, wie es bei den Pistons der Fall war.

Allen Iverson lässt sich dieser Tage in die Kategorie „high risk, high reward“, also großes Risiko, hohe potentielle Belohnung, einstufen. Er kann eine Mannschaft immer noch besser machen, aber er kann sie durch seine Einstellung und durch seine bloße Anwesenheit auch aus dem Rhythmus bringen. Mit Eric Gordon und Blake Griffin wächst beim anderen Team aus L.A. etwas heran, was man durch das Hinzugeben der Zutat „Iverson“ verderben könnte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s