Magic (be-)halten Marcin Gortat

Die Orlando Magic haben sich dazu entschieden das Angebot der Dallas Mavericks für Marcin Gortat zu egalisieren, was bedeutet, dass Gortat in Disney World bleibt. Der Pole wird mit einem Vertrag von $ 34 Millionen über die nächsten fünf Jahre ausgestattet. Was bedeutet das für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks?

Nachdem die Mavericks Brandon Bass an die Magic verloren haben, sieht der Frontcourt der Texaner extrem dünn aus. Dirk Nowitzki ist kein Brettspieler, Shawn Marion auch nicht und Erick Dampiers Offensivpotential lohnt es sich nicht zu beschreiben. Was Post-Spieler angeht befindet sich Dallas momentan also in einer miserablen Situation und viele Spieler, die die entstandenen Lücken füllen könnten, sind nicht mehr auf dem Markt.

David Lee ist noch zu haben, doch Lee will Kohle scheffeln und könnte deshalb zu teuer werden. Des weiteren ist er mit 2,06 Meter nicht sonderlich groß und kann nur bedingt auf der Center Position spielen, auch wenn er das schon bei den Knicks musste. Dass er talentiert ist, steht außer Frage, nicht umsonst holte er die meisten Double Doubles der abgelaufenen Spielzeit. Die Frage ist einfach, ob er nicht zu klein ist, um den Mavs auch in den Playoffs gegen die Big Men der Western Conference weiterzuhelfen.

Eine weitere Möglichkeit wäre Josh Howard für Tyson Chandler zu traden. Die Hornets versuchten bereits letzte Saison Chandler an die Thunder abzugeben, was in letzter Sekunde misslang. Der Trade  würde jedoch bedeuten, dass New Orleans seinen einzigen legitimen Center an die Mavs abtrete. Wahrscheinlicher wäre daher, dass die Hornets in einem solchen Szenario auch noch Dampier haben wollen. Dessen hochdotierter Vertrag, der in zwei Jahren abläuft, wird hoch gehandelt und könnte für zukünftige Trades extrem wertvoll sein, das weiß hoffentlich auch Mark Cuban.

Ein weiterer Free Agent, den die Dallas Mavericks in Erwägung ziehen sollten, ist Leon Powe. Auch ihm fehlt es natürlich an Size, er ist sogar noch 3 cm kleiner als David Lee, aber auch er hat das Potential ein guter Brettspieler zu sein.

Mark Cuban muss sich entscheiden, ob es Tyson Chandler und James Posey beispielsweise wert sind Erick Dampier bereits diese Saison in einem Trade abzugeben oder ob man es mit ihm versucht und Leon Powe als Ersatz für Bass nach Dallas holt. Wären die Mavericks mit Chandler und Posey im Kader ernsthafte Titelanwärter? Welche anderen Optionen haben die Mavs in ihrer derzeitigen Situation?

3 responses to “Magic (be-)halten Marcin Gortat

  1. Pingback: Mavs Rookie Beaubois verletzt sich am Knie « TRIFECTA Mag – NBA Basketball 24/7·

  2. Gortat ist angeblich enttäuscht darüber, dass er in Orlando bleibt…

    Enttäuschung trotz fast 7 Millionen im Jahr die nächsten 5 Jahre für 3 Punkte und 5 Rebounds ???

    …gut möglich, dass er mehr Potential hat als diese Stats, aber das heißt nicht, dass er dafür jetzt schon das Cash sieht, oder? Und dann noch enttäuscht sein? what?

    • In Dallas wollten sie ihn starten lassen, bei den Magic steckt er hinter Howard fest – daher das Enttäuschtsein. Über die Kohle wird er wohl kaum traurig sein und meiner Meinung nach hätte er seine Enttäuschung auch für sich behalten können. Immerhin wird er die Chance auf eine Championship haben und gut verdienen. NBA ist halt Business.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s