N.Y. Knicks sind der Flirt der NBA

Die Knicks sind momentan irrelevant. Außer einer Hand voll Rookies hat keiner das Bedürfnis für das einst so prestigeträchtige Team aus New York zu spielen. Grant Hill und Jason Kidd wollten nicht in den Big Apple. Zu schlecht scheint momentan die sportliche Perspektive zu sein, als dass man sich trauen würde ein Angebot von Donnie Walsh anzunehmen. Auch das ach so beliebte Spielsystem von Mike D’Antoni scheint nur wenige Spieler zu ködern.

Die New York Knicks sind der Flirt der Liga. Es ist gut, wenn dein Name in einem Satz mit den Knicks genannt wird, denn das treibt das Angebot nach oben und man bekommt schließlich dort mehr Geld, wo man eigentlich auch spielen will. Bei Kidd und Hill hat diese Strategie funktioniert. Der nächste im Bunde könnte Philadelphias Andre Miller sein.

Gerüchten zu folge sind die Knicks an ihm interessiert und ein Sign-and-Trade Deal der Chris Duhon nach Philadelphia schicken würde wäre möglich. Dass Miller deutlich mehr Geld fordern wird, als die Knicks ihm anbieten können, bedeutet für mich, dass sich dieses Szenario schnell wieder in Luft auflöst. Am Ende unterschreibt Miller bei den 76ers.

Auch mit David Lee kann man sich nicht einigen. Unrealistisch viel Geld scheint dieser nach Aussagen von Donnie Walsh zu fordern. Doch auch andere Vereine wollen Lee nicht für Unsummen verpflichten, was überrascht angesichts dessen, dass Varejao und Bargnani fürstliche Verträge erhalten haben.

2010 soll dann endlich das Jahr der Knickerbockers werden, doch wenn jetzt schon niemand in blau-orange spielen will, warum sollte sich das ein Jahr später ändern? Zum einen werden die Knicks natürlich deutlich mehr Geld zum Ausgeben haben, als das jetzt der Fall ist, doch der sinkende Salary Cap könnte die Pläne der Knicks vereiteln. Schließt LeBron James beispielsweise einen neuen Vertrag bei den Knicks ab, so wird ihm dieser nach den neuen Salary Cap Grenzen deutlich weniger Dollars einbringen, als wenn er in Cleveland verlängert.

Die Knicks müssen schon diese Saison beweisen, dass sie nicht nur finanziell, sondern auch sportlich einiges zu bieten haben. Gelingt das nicht, droht Agenda 2010 vorzeitig zu kentern.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s