Mavs holen Marion; Für Bargnani regnet es Geld und und und …

Nachdem Jason Kidd sich dazu entschieden hat noch ein Weilchen länger für die Dallas Mavericks zu spielen, bekommt Dirk Nowitzki jetzt auch noch Unterstützung von Shawn Marion. Außerdem noch sollen Kris Humphries von den Raptors und Greg Buckner von den Grizzlies auf den Weg nach Dallas geschickt werden. Memphis erhält im Gegenzug Geld, Jerry Stackhouse und Quincy Douby, Toronto Antoine Wright und Devean George. Marion wird die Mavs mit seiner Vielseitigkeit weiterbringen, aber nicht weit genug. Er ist einfach kein Spieler, der aus einem guten Team einen Titelanwärter macht. Quinton Ross übrigens auch nicht.

Marion kommt, Brandon Bass geht. Der Forward ist zurzeit ein begehrter Free Agent, der Angaben seines Agenten zu folge Angebote der Orlando Magic, der Detroit Pistons und auch der Portland Trailblazers vorliegen hat.

Wer jetzt dachte, dass David Lee Forderung nach $ 12 Millionen übertrieben sei, der hat noch nicht gehört, dass die Raptors Andrea Bargnani einen Fünfjahresvertrag im Wert von $ 50 Millionen anbieten. Bargnanis Agent, Leon Rose, ist zwar nicht Jerry McGuire aus dem gleichnamigen Film mit Tom Cruise, aber er führt Bargnani definitiv zum Schotter.

Antonio McDyess wird nächste Saison den Frontcourt der San Antonio Spur verstärken, das wurde heute bekannt. Yahoo! Sports berichtet, dass er einen Zweijahresertrag über ca. $ 11 Millionen von den Texanern angeboten bekommen hat und diesen unterschreiben wird.

Grant Hill hat gleich zwei Angebote von den New York Knicks vorliegen. Er darf wählen zwischen einem Einjahresvertrag ($ 5 Mil.) oder einen Dreijahresvertrag ($ 10 Mil.) oder er unterschreibt vielleicht doch bei den Boston Celtics, weil er einen Ring will. Donnie Walsh und Mike D’Antoni wollen ihn kommende Saison im Roster der Knicks haben, vor allem weil er ein Sigertyp sei. Ein Siegertyp, der in seiner Karriere noch nie die zweite Runde der Playoffs erreicht hat, das passt zu den Knicks.

Der Birdman, Chris Andersen, bleibt bei den Denver Nuggets. Als Belohnung für seine guten Leistungen in der vergangenen Saison erhält der Power Forward in Colorado einen neuen Vertrag über fünf Jahre und $ 26 Millionen.

Und auch Mike Bibby bleibt seinem derzeitigen Arbeitgeber treu, er und die Hawks haben sich auf einen Dreijahresvertrag über $ 18 Millionen geeinigt. Ich bin mal gespannt, wie das nächste Saison in Atlanta läuft mit Jamal Crawford, Joe Johnson und Mike Bibby im Backcourt.

Last but not least, Anderson Varejao kehrt zu den Cavaliers zurück. Er bekommt einen Sechsjahresvertrag im Wert von $ 50 Millionen. Zusätzlich würde Cleveland gerne auch noch Channing Frye verpflichten.

2 responses to “Mavs holen Marion; Für Bargnani regnet es Geld und und und …

    • Ist schon seltsam. Ich höre immer nur das Wort “Wirtschaftskrise” und dann bekommen solche Spieler wie Varejao und Bargnani für ihre Verhältnisse große Verträge. Das wird sich spätestens dann rächen, wenn der Salary Cap noch weiter runtergesetzt wird.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s