NBA Draft Wundertüte II

Je näher der Draft rückt, desto spannender werden die Diskussionen darüber. Dass im diesjährigen Draft außer dem ersten Pick noch nichts sicher erscheint, habe ich bereits erwähnt. Diverse Teams versuchen höhere Picks zu bekommen oder bieten ihre für mögliche Trades an. Eine zentrale Rolle dabei spielen die Memphis Grizzlies, die mit dem zweiten Pick das Draftgeschehen in der Hand halten.

Bleiben die Grizzlies in der derzeitigen Position, könnten sie Hasheem Thabeet, Ricky Rubio oder James Harden draften. Rubios Agent, Dan Fegan, drohte jedoch schon vor einiger Zeit an, dass Rubio nicht in Memphis spielen würde. Es scheint, als würden die Grizzlies am liebsten Tyreke Evans draften, doch der zweite Pick ist für Evans zu hoch angesetzt. Das wissen auch die Grizzlies, weswegen sie offen für Angebote sind, in denen sie einen späteren Top 10 Pick und einen zusätzlichen Spieler im Tauch bekämen.

An solch einem Deal waren zunächst die Sacramento Kings interessiert, da sie Ricky Rubio verpflichten wollen. Jetzt glauben die Kings aber, dass die Chancen ohnehin gut stehen, dass „La Pistola“ bis zum vierten Pick durchrutscht. Ein Angebot von Timberwolves soll Memphis ebenfalls vorliegen. Kevin Love und ein erstrunden Pick, um auf die zweite Position vorzurücken.

Auch die New York Knicks bleiben weiterhin aktiv. Das neuste Gerücht besagt, dass sie Wilson Chandler im Austausch gegen den fünften Pick anbieten. Dabei bestehe die Möglichkeit die Knicks könnten ihren achten Pick behalten und hätten am Ende die Möglichkeit zwei der ersten zehn Spieler auszuwählen. Interessiert sind die Knicks an Stephen Curry, Jrue Holiday, Tyreke Evans und Jordan Hill. Alan Hahn von Newsday konnte für dieses Scenario aber bislang keine Indizien finden und wenn es um die Knicks geht, vertraue ich seinen Aussagen in den meisten Fällen.

4 responses to “NBA Draft Wundertüte II

  1. Hmm…Wilson Chandler abzugeben halte ich für eine der schlechtesten Optionen die die Knicks haben. Bin zwar kein rießen Fan von ihm aber sollte er es schaffen konstant zu spielen, ist er einer der besten Knicks Spieler.

  2. Was ist bei den Knicks schon normal in letzter Zeit. Rein sportlich gesehen denke ich auch nicht, dass es gut wäre Chandler abzugeben. Aber Gehaltstechnisch mit dann 2 Rookiegehältern bis nächstes Jahr wäre das für die Knicks wahrscheinlich ein wichtiges Argument…

  3. Imo ist es halt total überzogen alles darauf auszurichten, dass LeBron 2010 in NYC spielt. Ist halt keineswegs sicher und dafür talentierte Leute wegzugeben ist dumm. Sie brauchen ja ausser James noch andere Spieler, die Game haben, sonst passiert das Gleiche wie in Cleveland

  4. Pingback: Wizards wollen nicht Wilson Chandler, sondern … « TRIFECTA Mag – NBA Basketball 24/7·

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s