Magic treffen (fast) alles, gewinnen Spiel 3

Die Orlando Magic haben endlich den ersten Finals-Sieg in der Geschichte der Franchise einfahren können. Ein Sieg, der hart umkämpft war und wieder einmal hatten die Magic genug Möglichkeiten sich abzusetzen, führten zwischenzeitlich mit neun Punkten, dennoch konnten sie die Partie erst kurz vor Ende des Spiels entscheiden. Ohne die Unterstützung von Kobe und den Lakers wäre fast nichts daraus geworden.

Vier Offensivrebounds hintereinander konnten die Lakers in der entscheidenden Phase einsammeln, einen Dreier, der sie auf einen Punkt herangebracht hätte trafen sie dagegen nicht. Glück für die Magic. Glücklich konnte das Team von Stan Van Gundy auch darüber sein, dass Kobe Bryant gegen Ende des letzten Viertels einen bitteren Ballverlust und einen verworfenen Freiwurf hinnehmen musste, Fehler, die dem Star der Lakers in solchen Situationen selten unterlaufen.

Klar ist, die Magic haben das Potential, um die Meisterschaft zu gewinnen, aber momentan schlagen sie sich in gewisser Hinsicht selbst. Natürlich sind die Lakers ein gutes Team, spielen gute Defense und Kobe ist nahezu in jeglicher Hinsicht überragend in dieser Serie und dennoch bleibe ich bei meiner Meinung, dass die Magic den Ausgang der Serie selbst bestimmen können. Noch begehen sie allerdings zu viele vermeidbare Fehler:

  1. Das Team von Coach Van Gundy bindet Dwight Howard noch zu selten in die Offensive mit ein. Nicht selten kam es in Spiel 3 vor, dass er frei im Post hätte angespielt werden können, den Ball aber nie bekam. Wird er besser eingebunden heißt das wiederum, dass die Lakers ihn öfter in der Zone doppeln müssen, wodurch sich freie Würfe von außen ergeben.
  2. Dwight Howard muss dringend an seinen Postmoves und an seinen allgemeinen Fähigkeiten in der Offense arbeiten. Warum nimmt er den Ball nach einem Anspiel im Post immer wieder runter? In Spiel 1 und 2 wurde ihm deshalb oft genug der Ball geklaut. In Spiel 3 bekam er meistens den Pfiff von der Schiedsrichtern und durfte an die Freiwurflinie. Behält er jedoch den Ball nach einem Anspiel oben und geht direkt zum Korb, hat er immer wieder die Chance auf ein „And One“.
  3. Es muss klar sein, wer der Point Guard ist. In den ersten zwei Spielen war das nicht der Fall, Orlando fehlte gewissermaßen der Kopf, da nicht eindeutig war, wer in den entscheidenden Phasen das Spiel der Magic dirigieren würde. Orlando entstand praktisch ein Nachteil daraus, dass ihr All Star Point Guard, Jameer Nelson, rechtzeitig zu den Finals wieder einsatzfähig wurde. Paradox, aber wahr. Heute hat Rafer Alston bewiesen, dass er in die Startformation gehört und auf dem Platz stehen muss, wenn das Spiel eng ist.

Endlich konnten die Magic auch ihre ausgeglichene Offensive nutzen. Rafer Alston machte 20 Punkte, Turkoglu 18, Pietrus 18, Rashard Lewis 21 und Dwight Howard ebenfalls 21.

Was sich meiner Meinung nach im Hinblick auf die Lakers bestätigt hat, ist, dass sie gute Leistungen von Lamar Odom benötigen, wenn sie die Championship gewinnen wollen. Er erzielte elf Punkte und sammelte nur zwei Rebounds ein. Kobe Bryants 31 Punkte reichten nicht aus und obwohl ihm generell kein Vorwurf gemacht werden kann, verhalf er den Orlando Magic aufgrund seines verworfenen Freiwurfs und dem Ballverlust, den er kurz vor Schluss beging, zum Sieg.

Am Ende gewannen die Magic vor heimischem Publikum 108-104 und stellten dabei mit einer Feldwurfquote von 62,5% einen NBA Finals Rekord auf. Auch die Lakers schossen beachtliche 51,3% aus dem Feld, verloren das Spiel letztlich am defensiven Ende des Spielfelds.

Courtney Lee dürfte nach diesem Erfolg der Orlando Magic ebenfalls rehabilitiert sein. Er spielte mit viel Intensität und verteidigte Kobe sehr ordentlich, so gut es gegen Bryant eben geht.

One response to “Magic treffen (fast) alles, gewinnen Spiel 3

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s