Unkönigliches Verhalten

LeBron James muss sich dieser Tage viel Kritik gefallen lassen. Nicht etwa, weil er es mit den Cavaliers nicht in die NBA Finals geschafft hat. Auch nicht, weil in Spiel 6 nicht die gleiche unmenschliche Leistung abrufen konnte, wie in den vorangegangenen Partien. LeBron James wird unsportliches Verhalten vorgeworfen.

Auf die Niederlage am Samstag folgte eine ungern gesehene Reaktion des Königs. Wortlos verließ er Parkett und Arena. Keine Interviews. Verziehen. Keine Stellungnahme zum Spiel. Verziehen. Keine Gratulation an den Gegner. Nachvollziehbar, aber inakzeptabel. Was am nächsten Tag folgte war nicht Einsicht, sondern ein Erklärungsversuch, der das Unverständnis über sein Verhalten nährte, anstatt es abzubauen.

It’s hard for me to congratulate somebody after you just lose to them. I’m a winner. It’s not being a poor sport or anything like that. If somebody beats you up, you’re not going to congratulate them. That doesn’t make sense to me. I’m a competitor. That’s what I do. It doesn’t make sense for me to go over and shake somebody’s hand. – LeBron

Wenn sportliches Verhalten nicht der Antrieb für den obligatorischen Handshake ist, dann sollte es zumindest Respekt sein. Respekt vor der Leistung des Gegners, aber auch Respekt gegenüber einem seiner Freunde, Dwight Howard.

Was meint ihr, wird LeBrons Verhalten überbewertet oder hat es sich dieses Mal tatsächlich einen Fehltritt geleistet?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s